Veranstaltungen

Unser aktuelles Veranstaltungsprogramm 2020/I können Sie hier als pdf-Datei einsehen:

Vorschau

Droste-Diskurs. 16
Freitag, 28. Februar 2020, 16 Uhr

In Kooperation mit dem Franz Hitze Haus widmet sich das „Forum am Freitag“ unter der Leitung von PROF. DR. CORNELIA BLASBERG und DR. JOCHEN GRYWATSCH (Münster) dem Themenkomplex „Krankheit und Schmerz“ im Werk Annette von Droste-Hülshoffs. Im Fokus der Betrachtungen stehen das Romanfragment „Ledwina“, der Lyrik-Zyklus „Geistliches Jahr“ sowie ausgewählte Briefzeugnisse. Ergebnisse aus literaturwissenschaftlichen Analysen und Aufschlüsse zur Krankengeschichte der Autorin werden an Texten veranschaulicht.

Anmeldung bei Maria Conlan unter 0251-9818-416, conlan@franz-hitze-haus.de oder online unter www.franz-hitze-haus.de/info/seminare/.

Tagungsbeitrag: 20€ / erm. 15€

Tagungsnr.: 707FaF

Franz Hitze Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 48149 Münster

Buchvorstellung mit Live-Zeichnen
Freitag, 27. März 2020, 19 Uhr

Der Band „federlesen“ (Münster: Daedalus 2020) stellt den Künstler und Illustrator MICHAEL BLÜMEL und seine kreative Auseinandersetzung mit Annette von Droste-Hülshoff vor. Blümels vielschichtiges grafisches Werk zu Droste war Gegenstand einer Ausstellung auf den Droste-Tagen 2015. Während der Veranstaltung wird der Künstler zu ausgewählten Droste-Texten live zeichnen. Die Rezitation übernehmen CARSTEN BENDER und CAROLIN WIRTH (beide Münster).

Eintritt frei.

Haus Rüschhaus, Am Rüschhaus 81, 48161 Münster

Mitgliederversammlung
Samstag, 25. April 2020, 15 Uhr

Alle Mitglieder erhalten eine gesonderte postalische Einladung mit näheren Informationen zur diesjährigen Mitgliederversammlung auf der Burg Hülshoff.

Hinweis: Diese Veranstaltung ist ausschließlich für Mitglieder der Droste-Gesellschaft geöffnet.

Burg Hülshoff, Schonebeck 6, 48329 Havixbeck

Drostes Gedichte. 1: Die Balladen
Mittwoch, 13. Mai 2020, 17 Uhr

Im Fokus der neuen Reihe, die in Verbindung mit der Stadtbücherei Münster veranstaltet wird, steht Drostes lyrisches Werk. Die erste Veranstaltung hat ihre Balladen zum Gegenstand. Dr. Jochen Grywatsch (Münster) führt in Werk und Kontext ein, ausgewählte Texte werden präsentiert von den SchauspielerInnen und SprecherInnen Carsten Bender und Carolin Wirth (beide Münster).

Eintritt frei.

Stadtbücherei, Alter Steinweg 11, 48143 Münster

Spurensuche. 1
Samstag, 27. Juni 2020, 14 Uhr

Start: Haus Rüschhaus, Am Rüschhaus 81, 48161 Münster
Ende: Burg Hülshoff, Schonebeck 6, 48329 Havixbeck

Auf Drostes Spuren zwischen dem Rüschhaus und der Burg Hülshoff bewegt sich der von der Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung geplante Lyrikweg. Während einer Fahrradtour stellen die Projektleitenden SANDRA HAMER und PHILIPP BLÖMEKE Konzept und Entwicklungsstand des Projekts vor. Den Abschluss der Fahrradtour bildet ein Kaffeetrinken in der Burg Hülshoff.

Bitte bringen Sie Ihren eigenen Drahtesel mit.

Informationen und Anmeldung unter 02533-3109 oder info@droste-gesellschaft.de
bis zum 9. Juni 2020.

Eintritt (exkl. Kaffetrinken): frei.

Kammermusik im Rüschhaus
Haus Rüschhaus, Am Rüschhaus 81, 48161 Münster

Die Konzertreihe Kammermusik im Rüschhaus wird durch ANNELIESE JANNING von der Musikschule Nienberge in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Münster, der Droste-Gesellschaft und der Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung durchgeführt.

Eintritt je Konzert: 18€ (erm. 12€), Saisonabonnement 90€.

Kartenreservierung unter Tel. 02533-1677. Weitere Informationen unter www.muenster.org/musikschule-nienberge.

           Samstag, 18. Januar 2020, 20 Uhr

            LA VIDA AMOROSA – italienische und spanische Liebeslyrik und                                  Komponisten des 17. Jhr.

            Samstag, 29. Februar 2020, 20 Uhr

            ANCOR CHE COL PARTIRE – Von der Freude des Wiederkehrens in der Musik

            Sonntag, 15. März 2020, 18 Uhr

            ARIE CONCERTATE – Arien instrumental – Monteverdi–Purcell–Händel–Bach

Veranstaltungsreihen

Die Droste-Gesellschaft führt jährlich zahlreiche Veranstaltungen durch. Eine Matinee zum Geburtstag der Droste mit Festvortrag und musikalischem Rahmenprogramm bildet im Januar traditionell den Auftakt jedes neuen Veranstaltungsjahres. In verschiedenen Reihen widmet sich die Gesellschaft dem Leben und Werk der Droste. Eine Auswahl davon möchten wir Ihnen an dieser Stelle vorstellen:

Droste medial: Diese Reihe vereint Veranstaltungen, die sich mit medialen Rezeptionen Annette von Droste-Hülshoffs und ihrer Werke beschäftigen. Verfilmungen ihrer Werke – wie beispielsweise zur Judenbuche – sind ebenso Betrachtungsgegenstände wie Vertonungen (Hörbücher und Gedicht-CDs) und die Darstellung Drostes im Internet.

Droste-Diskurs: Wissenschaftliche Vorträge, die die Droste, ihr Werk, ihr Umfeld und ihre Zeit thematisieren, stehen im Mittelpunkt dieser Reihe.

Rüschhauser Kamingespräche: Wie der Titel bereits sagt, werden in den Veranstaltungen dieser Reihe wie zu Zeiten der Droste am Kaminfeuer im Rüschhaus Geschichten vorgelesen und im Anschluss darüber gesprochen.

Exkursionen: bspw. zu Droste-Gedenkstätten und aktuellen Ausstellungen, etwa im Literaturmuseum der Moderne in Marbach runden das vielfältige Programm der Gesellschaft ab.

Unsere Webseite verwendet sog. Cookies. Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen.
Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden, werden keine Cookies gespeichert. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung

Schließen